Weise, aber nicht leise









In Kooperation mit dem Internationalen Zeitungsmuseum in Aachen (IZM) veranstaltet das Literaturbüro Euregio Maas-Rhein (EMR) im Rahmen der „Silbenschmiede“ folgende Lesung:

Für Samstag, 24. Februar 2018, 12.00 h, laden wir herzlich ein:

„Weise, aber nicht leise“

Zwei Frauen über Sechzig lesen aus ihren Prosaveröffentlichungen:

Marion Roden aus Augsburg und Friedel Weise-Ney aus Aachen

Veranstaltungsort: Haus Löwenstein am Markt, Aachen

Marion Roden,geboren 1952 in Prüm/Eifel, studierte in Aachen Architektur; sie lebt und arbeitet seit 30 Jahren in Augsburg.

Im März 2017 hat sie ihre Novelle vorgestellt: „Der Fuchs hinter den Buhnen“

Daraus liest sie aus dem 1. und 2. Kapitel. Wenn die Zeit es zulässt, folgt noch eine Kurzgeschichte oder ein Ausschnitt aus einem Drehbuch.

Seit 10 Jahren spielt und liest sie im Theater in der Frauentorstraße in Augsburg.

Friedel Weise-Ney ist Ärztin, Malerin, Lyrikerin.

Im letzten Jahr ist ihr erster Prosaband im einhard Verlag, Aachen, erschienen: „Neue Beine für Schneeweisschen – Arzt-Patient-Geschichten“ (ISBN 978-3-94374-843-7), woraus sie einige spannende Passagen lesen wird.

Für den zweiten Teil der Erzählung „Elfie leidet“ aus diesem Band erhielt sie 2017 den ersten Preis zum Reformationsgedenkjahr vom Bistum Limburg in Wiesbaden.

Sie hat an zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen und öffentlichen Lesungen teilgenommen, v. a. in Aachen und Hamburg. Sie ist Mitglied im Literaturbüro Euregio Maas-Rhein und Team-Mitglied im „Photo.Kunst.Raum.Hamburg“.

Lyrik und Prosa von ihr sind in diversen Anthologien erschienen. Sie hat bereits mehrere Lyrikbände veröffentlicht.

Der Eintritt ist frei! Über Spenden freuen wir uns.